Auswärtssieg in der 2. Bundesliga gegen ESV-Freimann München e.V

2. Bundesliga – Am Samstag, den 18. Januar 2020 reisten die Magstadter Gewichtheber nach München, um den Hebern des ESV-Freimann München die Stirn zu bieten. Mit deutlichem Vorsprung siegten die Herberinnen und Heber aus Magstadt und nahmen alle drei Punkte mit nach Hause.

Beide Mannschaften traten mit jeweils vier Frauen und zwei Männern zum Wettkampf an.
Als erste im Reißen kam für den SVM Josina Dutschmann. Ihren ersten Versuch konnte sie leider nicht gültig machen, hielt in ihren weiteren Versuchen dann aber an 64 kg und 68 kg fest und lieferte so die ersten 31 Relativpunkte (Rp) für die Gäste aus Magstadt.
Antonia Hohenberger startete mit 65 kg in den Wettkampf, machte im zweiten 68 kg gültig und musste sich dann gegen 70 kg knapp geschlagen geben. Dies brachten ihr und der Mannschaft sehr gute 44,5 Rp.

Josina Dutschmann mit 68 kg
Antonia Hohenberger mit 68 kg

Als einziger Mann hob Abdullah Demirkaya die schwersten Lasten im ersten Block. Er brachte 110 und 115 kg gültig über den Kopf und machte so 26,7 Rp im Reißen.

Abdullah Demirkaya mit 115 kg

Im zweiten Block trat Julia Hafenrichter als erste auf die Heberbühne, sie kam mit 42 kg und damit 23,5 Rp in die Wertung.
Lena Maurer zeigte mit 72, 75 und 78 kg drei gültige Versuche und beendete ihr Reißen zufrieden mit 46 Rp.

Julia Hafenrichter mit 42 kg
Lena Maurer mit 78 kg

Außerdem kam für die Magstadter noch ein Neuzugang. Auch Teddy Joffret glänzte mit drei gültigen Versuchen. Seine schwerste Last von 135 kg brachte weitere 47,8 Rp für die Mannschaftswertung.

Teddy Joffret mit 135 kg

So gingen die Magstadter mit einem soliden Vorsprung, bei einem Zwischenstand von 219,5 zu 152,6 Rp, aus dem Reißen in die Pause.
Damit war die Spannung schon etwas raus. Ungeachtet dessen, wollten sich die Heberinnen und Heber dem Publikum auch im Stoßen von ihrer besten Seite zeigen.

Julia Hafenrichter kämpfte auch im Stoßen zweimal erfolgreich gegen das Gewicht und schloss ihren Wettkampf mit 55 kg ab. Zum Mannschaftsergebnis trug sie gute 60 Rp bei. Abdullah Demirkaya machte auch im Stoßen zwei gültige Versuche. Mit 141 kg steuerte er 79,4 Rp dem Mannschaftsergebnis bei.

Julia Hafenrichter mit 55 kg
Abdullah Demirkaya mit 141 kg

Mit drei Versuchen wie aus dem Lehrbuch zeigte Josina Dutschmann, dass sie ihr Handwerk beherrscht und beendete ihren Wettkmapf mit 90 kg im Stoßen und einer relativen Gesamtleistung von 84 Rp.

Josina Dutschmann mit 90 kg

Alles richtig machte auch Antonia Hohenberger, sie stemmte kurz nach Dutschmann die 90 kg. Aufgrund ihres geringeren Körpergewichts kam sie dann am Ende auf 111 Rp gesamt. Damit teilte sie sich den Titel der zweitbesten Heberin des Abends mit Lena Maurer, denn auch Lena Maurer kam auf 111 Rp. Am Ende hielt sie 97 kg über dem Kopf.

Antonia Hohenberger mit 90 kg
Lena Maurer mit 97 kg

Bester Heber des Abends wurde Teddy Joffret. Wäre er im letzten Versuch nicht ganz knapp an 170 kg gescheitert, wäre dies noch deutlicher gewesen. Mit 165 kg aus seinem gültigen zweiten Versuch kam er auf sagenhafte 300 kg im Zweikampf und 125,6 Rp im Ergebnis.

Teddy Joffret mit 165 kg
Teddy Joffret bei der Ehrung des besten Hebers des Abends

Mit einem neuen Rekord in der Mannschaftsleistung von 571 Rp gewann der SV Magstadt die Begegnung gegen den Gastgeber ESV-Freimann München, mit 390,9 Rp, deutlich verdient.

Gruppenbild zusammen mit der Mannschaft des ESV-Freimann München e.V.
Ergebnistabelle

Den nächste Wettkampf hat der SVM zu Hause gegen den TB 03 Roding e.V. am Samstag den 1. Februar 2020. Der Wettkampf beginnt um 18 Uhr. Es sind alle herzlich eingeladen zuzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.