Erster Sieg in der 2. Bundesliga

Am Samstag den 26.10.19 machten sich die Gewichtheber des SV Magstadt auf nach Suhl in Thüringen, um ihrem zweiten Gegner in der 2. Bundesliga entgegen zu treten. Die Magstadter konnten den ersten Saisonsieg einfahren und fuhren mit verdienten drei Punkten wieder in die Heimat.

Der SVM schaffte einen guten Einstieg in den Wettkampf, alle Athleten machten ihre ersten Versuche im Reißen gültig und versuchten sich dann zu steigern.

Melanie Barthelmä trat als erste an die Hantel und zeigte drei gültige Versuche. Sie hielt am Ende 49 kg über dem Kopf und erzielte damit 24 Relativpunkte (RP).
Der Neueinsteiger Abdullah Demirkaya tat es ihr gleich. Auch er hielt drei Mal an seinem Gewicht fest und brachte mit 115 kg 30,5 RP in die Mannschaftsleistung im Reißen ein.
Der Routinier Tobias Reichert konnte im dritten Versuch ganz knapp die 95 kg nicht halten und kam mit seinen 90 kg aus dem zweiten Versuch und 16 RP in die Wertung.
Klara Klabalova patzte einmal im zweiten Versuch konnte im dritten dann aber 58 kg fest machen. Das bedeutete 35,5 RP für sie im Reißen.
Nicht optimal lief das Reißen für Lena Maurer. Nach dem ersten gültigen Versuch mit 72 kg scheiterte sie leider 2 Mal an 76 und 78 kg. Dennoch steuerte sie solide 41 RP zum Mannschaftsergebnis bei.
Antonia Hohenberger machte im zweiten Versuch 68 kg gültig. Ein Kilogramm mehr im dritten Versuch konnte sie leider nicht halten und machte damit 43 RP im Reißen.
So gewann der SVM das Reißen mit 190 zu 141,1 RP und ging mit einem Polster, von fast 50 RP, in die Pause.

Hektik im Aufwärmbereich

Im Stoßen wurde dann natürlich weiter voll angegriffen. Pascal Seizinger kam anstelle von Melanie Barthelmä an die Hantel und konnte mit zwei gültigen Versuchen 112 kg und damit 41,5 RP für sich verbuchen.
Klara Klabalova kämpfte auch im Stoßen zwei Mal erfolgreich gegen das Gewicht. Im zweiten Versuch hob sie 68 kg. Das bedeutete 45,5 RP im Stoßen und 81 RP als Gesamtleistung für sie.
Drei schöne gültige Versuche zeigte Tobias Reichert dem Publikum in Suhl. Am Ende brachte er es durch 125 kg im letzten Versuch, und damit 51 RP im Stoßen, auf eine Gesamtleistung von 67 RP.
Nicht ganz fehlerfrei, aber mit einer sehr starken Einstandsleistung von 86 RP im Gesamten zeigte Abdullah Demirkaya welches Potenzial in ihm steckt. In seinem zweiten Versuch hielt er 140 kg über dem Kopf und scheiterte dann leider an 148 kg und kam so auf 55,5 RP im Stoßen.
Obwohl es auch im Stoßen nicht richtig rund laufen mochte, wurde Lena Maurer mit gesamt 102 RP zweitbeste Heberin des Abends. 92 kg im ersten Versuch brachten ihr 61 RP im Stoßen ein. Danach versuchte sie sich leider zwei Mal vergeblich an 96 kg.
Beste Heberin des Abends, mit 106 RP, wurde Antonia Hohenberger. Sie machte alle drei Versuche gültig und beendete ihren Wettkampf mit 88 kg und 63 RP im Stoßen.

Mit einem Endergebnis von 507,5 zu 406,2 RP gewann der SV Magstadt verdient gegen den AC Suhl und nahm alle 3 Punkte mit nach Hause. Die Magstadter freuen sich über ihren ersten Sieg in der 2. Bundesliga und sehen ihrem nächsten Wettkampf entgegen. Zuhause in der Sporthalle 2 empfangen sie am 23. November um 17 Uhr den AC Weiden. Es sind alle herzlich eingeladen dem Spektakel beizuwohnen.

Endergebnis
Video des Wettkampfes
😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.